Höchste Datensicherheit mit PaperOffice

Dies in Einklang zu bringen, das ist die Aufgabe von PaperOffice Dokumentenmanagement System in Kombination mit Synology NAS. Andere Wege haben da so ihre Tücken.

Der § 202a des deutschen Strafgesetzbuches beinhaltet die Strafandrohung bei der Ausspähung von Daten, wobei Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe in Aussicht gestellt werden. Der im Jahr 2007 in das Strafgesetz aufgenommene Paragraph führte und führt durchaus zu einigen Verurteilungen, wobei es keineswegs nur bei Geldstrafen blieb. Doch steht in der Regel die Strafe nur selten im Verhältnis zum angerichteten Schaden. Zugegebenermaßen ist es auch schwierig, den hohen Wert der menschlichen Freiheit mit dem Straftatbestand des Datenklaus in ein angemessenes Verhältnis zu bringen.

Im Grunde bleibt Unternehmen, die das Hauptziel derartiger Angriffe zum Zweck der Informationsbeschaffung sind, nur der Weg, sich durch erhöhte Sicherheitsmaßnahmen gegen das Eindringen Unbefugter zur Wehr zu setzen. Gleichzeitig jedoch sind gerade Unternehmen auf eine gewisse Flexibilität in der Handhabung von Daten angewiesen, heute mehr denn je. Dies in Einklang zu bringen, das ist die Aufgabe von PaperOffice Dokumentenmanagement System in Kombination mit Synology NAS. Andere Wege haben da so ihre Tücken.

Wenn der Staat zum Spion wird

Geheimdienste arbeiten üblicherweise im Geheimen, was ja schon deren Bezeichnung ausdrückt. Doch manchmal wird daraus ein offenes, allen sichtbares Geheimnis, das dadurch eine abschreckende Wirkung erzielen soll. So etwa der im Jahr 2001 in der Folge des Angriffs auf das New Yorker World Trade Center eingerichtete Patriot Act in den USA. Der gestattete dem damaligen US-Präsidenten Bush nicht nur den unmittelbaren Angriff auf den Irak, er erlaubte auch den US-Behörden, die Daten von US-Firmen ohne vorherige richterliche Entscheidung einzusehen. Der Patriot Act gilt in diesem Bereich bis heute. Er gilt auch für die Töchter von US-Firmen, wo auch immer sich diese auf der Welt befinden. Vor dieser gesetzlich legitimierten Spionage sind aber auch ausländische Firmen nicht sicher, vor allem dann, wenn sie Geschäfte in den USA machen.

Ein wahres Paradies für Datenspione sind hierbei die immer stärker genutzten Clouds, denn die größten Anbieter dieses Service kommen aus den USA und der einzige Anbieter unter den ersten Zehn, der nicht in den Staaten beheimatet ist, macht einen Großteil seiner Geschäfte mit den USA. Wenn folglich ein Cloudanbieter von Datensicherheit spricht, lässt er die mangelnde Sicherheit gegenüber US-Geheimdiensten gerne außen vor. Die aber spionieren nicht nur kräftig, sie werden dabei sogar aufgefordert, die eigentlich unrechtmäßig erlangten Daten mit US-Firmen zu teilen. Das ist kein Scherz und kommt von höchster Stelle. Bill Clinton etwa regte dies bereits im Jahr 1993 an und auch Donald Trump befürwortet die Verzahnung der US-Wirtschaft mit den Spionen von CIA und NSA, alles im Rahmen von „America great again“.

PaperOffice DMS – was der Spion nicht weiß…..

Die PaperOffice Dokumentenmanagement Software ist ein seit vielen Jahren bewährtes Produkt, das mit seinen zahlreichen Futures die Dokumentenverwaltung vereinfacht, sowohl bei Selbständigen wie auch in kleinen, mittleren oder großen Firmen. Kombiniert mit einem NAS von Synology wird aus der Paperoffice Dokumentenmanagement Software die interne, die wirklich sichere Cloud, weil nicht etwa Dritte die Daten verwalten, sondern das jeweilige Unternehmen selbst. Noch sicherer wird die PaperOffice DMS mit Synology NAS durch ein Verschlüsselungs-Algorithmus, der bis heute nicht geknackt wurde. Die AES-256bit-Verschlüsselung macht alle Daten für unbefugte Dritte absolut unlesbar. So sind Wirtschaftsspione, Hacker und die Mitglieder „der Firma“ außen vor und dies zu einem sehr fairen Preis, denn PaperOffice ist nicht einfach nur gut, PaperOffice ist regelmäßig Preis-Leistungssieger bei Vergleichen von  Dokumentenmanagement Software in der Fachpresse.

Weiteres Bildmaterial